Dipl.- Ing. Johann W. Conrads

Engineering-Kompetenz seit 1989

Geschäftsführender Alleingesellschafter der JC Firmengruppe, geboren 1962 in Aachen/ Nordrhein-Westfalen

Nach seinem Studium des Allgemeinen Maschinenbau mit Schwerpunkt Kerntechnik in Aachen und ersten beruflichen Erfahrungen bei einem renommierten Unternehmen der Kerntechnik gründete der verheiratete Familienvater im Jahr 1989 die Fa. Conrads Nuclear Service. Diese Unternehmung hatte sich auf die Durchführung von Service-Dienstleistungen im nuklearen Bereich spezialisiert.

Hierfür wurden zuverlässige und effiziente Lösungen zur Inbetriebsetzung, Entsorgung während des laufenden Betriebs, Revisionen und Stilllegung von Kernkraftwerken und kerntechnischen Einrichtungen erarbeitet, die bei zahlreichen Projekten im In- und europäischen Ausland für die Behandlung hochradioaktiver Abfälle und abgebrannter Brennelemente aus Kernreaktoren ebenso wie für die sichere Verarbeitung, Verpackung und Lagerung der durch den Betrieb von Kernkraftwerken anfallenden schwach- und mittelradioaktiven Abfälle und Reststoffe erfolgreich umgesetzt wurden.

Verantwortung und Ausführung folgender Projekte

 

Durchführung von Geländesanierungsarbeiten (Tiefbau):
  • Rückbau der Bodenplatte und der Fundamente
  • Sanierung erdverlegter Ver- und Entsorgungstraßen
  • Wiederverfüllung mit spezifiziertem Schüttgut
  • Durchführung zahlreicher Rammkernsondierungen
  • Sondierungsarbeiten
  • Herstellung von Spundwanddielen und Spundwandgruben
  • Bedienen einer Siebanlage
  • Durchführung von Plattendruckversuchen
  • Stemm- und Begradigungsarbeiten
  • Ausbaggern mineralischer Strukturen unter Wasser mittels eines Seilbaggers
  • Beproben, Analysieren, Bilanzieren, Verwertung und Entsorgung der anfallenden mineralischen Reststoffe und Abfälle
  • Absaugen von kontaminierten Sedimenten und Filtern des Materials durch eine Membranfilterpresse
Entkernung der Gebäude
  • Ausräumen der verbliebenen Reststoffe und Abfälle
  • Ausbau aller Anlagenteile
  • Rückbau sämtlicher Versorgungseinrichtungen (Stromleitungen, Wasseranschlüsse, Beleuchtung, etc.)
  • Einrichtung der Baustelle mit entsprechender temporärer Infrastruktur (Baustrom, Wasser, etc.)
Gestellung des gesamten Maschinenparks für den Rückbau
  • Bohrhämmer
  • Mobiler Autokran 90 t
  • Pneumatische Nadler, Klopfer und Hämmer
  • Elektrische Kleinfräsen
  • Hochdruck-Strahlanlagen
  • Wand- und Deckenfräsen (Eigenentwicklung)
  • Bodenfräsen
  • Diamantseilsägen
  • Trennschleifer
  • Presslufthämmer
  • Kernbohrgeräte
  • Minibagger
  • Mehrere Bagger verschiedener Größen (1,5 – 22 MG)
  • Muldenkipper
  • Strahlenmessgeräte (z.B. Kontamaten)
  • Reinigungsroboter
  • Lüftungskanalroboter
  • Konditionierungsanlage zur Behandlung mineralischer Reststoffe und Abfälle
  •  

Durch diese Tätigkeit hat Johann Conrads folgende rechtsrelevante Genehmigungen:

Zuverlässigkeitsprüfung § 12 Atomgesetz
§ 15 Strahlenschutzverordnung Genehmigung für Tätigkeiten in Kerntechnischen Anlagen
Erlaubnispflicht § 1 Arbeitnehmerüberlassungsgesetz